"KALTE ZEITEN – WARME ZEITEN… Von Mammuten und Motoren" © Homann Güner Blum Visuelle Kommunikation
"KALTE ZEITEN – WARME ZEITEN… Von Mammuten und Motoren" © Homann Güner Blum Visuelle Kommunikation
"KALTE ZEITEN – WARME ZEITEN… Von Mammuten und Motoren" © Homann Güner Blum Visuelle Kommunikation
"KALTE ZEITEN – WARME ZEITEN… Von Mammuten und Motoren" © Homann Güner Blum Visuelle Kommunikation
"KALTE ZEITEN – WARME ZEITEN… Von Mammuten und Motoren" © Homann Güner Blum Visuelle Kommunikation
"KALTE ZEITEN – WARME ZEITEN… Von Mammuten und Motoren" © Homann Güner Blum Visuelle Kommunikation
"KALTE ZEITEN – WARME ZEITEN… Von Mammuten und Motoren" © Homann Güner Blum Visuelle Kommunikation
"KALTE ZEITEN – WARME ZEITEN… Von Mammuten und Motoren" © Homann Güner Blum Visuelle Kommunikation
KALTE ZEITEN – WARME ZEITEN… Von Mammuten und Motoren «
Ausstellung im Museum Nienburg
"Mit der Sonderausstellung » KALTE ZEITEN – WARME ZEITEN… Von Mammuten und Motoren « setzt das Museum Nienburg den natürlichen Wechsel von Kalt- zu Warmzeiten mit dem Klimawandel unserer Zeit in Beziehung.
Eiszeiten und Warmzeiten wechseln sich seit jeher ab. Die gegenwärtige eiszeitliche Epoche schwankt von längeren Kaltzeiten zu kurzen Warmzeiten. Die Ausstellung thematisiert die Auswirkungen dieser Wechsel auf Menschen und Tiere sowie den Einfluss des Menschen auf das Klima mit all den Konsequenzen für Flora und Fauna. Anhand von eiszeitlichen Funden wird der regionale Bezug sichtbar.
Der Klimaschutzaspekt wurde auch in die Ausstellungsplanung einbezogen. Für eine möglichst umweltgerechte Entsorgung nach Ende der Sonderausstellung wurde Pappe im Ausstellungsbau verwendet – bedruckte Pappkartons als Ausstellungswände, Papphocker als Sitzgelegenheiten oder Exponatbeschriftungen auf Pappschildchen . Statt Podesten wurden wieder verwertbare Paletten verwendet."
www.homann-guener-blum.de
Ich durfte die drei großen Pappkarton-Wände gestalten, die die eine Häflte der Ausstellung bilden. Jede der Wände befasst sich mit einem der Themen: Kohlezeitalter, Petroleumzeitalter und Informationszeitalter.
Sonderausstellung
10. Oktober 2019 bis 28. Juni 2020
140 qm
EN//
COLD TIMES - WARM TIMES... Of mammoths and engines "
Exhibition at the Museum Nienburg
"With the special exhibition " COLD TIMES - WARM TIMES... Of Mammoths and Motors ", the Museum Nienburg relates the natural change from cold to warm periods to the climate change of our time.
Ice ages and warm periods have always alternated. The present ice age epoch fluctuates from longer cold periods to short warm periods. The exhibition focuses on the effects of these changes on humans and animals as well as the influence of humans on the climate with all its consequences for flora and fauna. Ice age finds make the regional reference visible.
The climate protection aspect was also included in the exhibition planning. In order to dispose of the exhibits as environmentally friendly as possible after the end of the special exhibition, cardboard was used in the construction of the exhibition - printed cardboard boxes as exhibition walls, cardboard stools as seating or exhibit labels on cardboard labels. Instead of pedestals, recyclable pallets were used."
www.homann-guener-blum.de

I was allowed to design the three large cardboard walls that form the one half of the exhibition. Each of the walls deals with one of the themes: the Coal Age, the Petroleum Age and the Information Age.
Special exhibition
10 October 2019 to 28 June 2020
140 square meters
Back to Top