"Mit der Zeit lernte ich Anna besser kennen. Sie nahm mich mit auf ihre Spaziergänge und wir redeten viel. Ich merkte zunehmend, dass sie die meisten Menschen auf Distanz hielt. Sie war zwar freundlich und lustig und konnte sich auch auf eine ganz zauberhafte Art mit den Menschen verbinden und lachen oder mit ihnen weinen, sie verstehen und trösten, aber jedes mal zog sie sich danach wieder in sich zurück. Als wäre sie nur ein Besucher, ein alter Freund, der ab und zu vorbei schaut.
Wenn Anna in ihrem kleinen Zimmer am Fenster stand und in den kaltgrauen Hinterhof blickte, leuchteten ihre Augen, als sähen sie das sprießende Grün eines wunderschönen Gartens.
Wie ich diese Augen vermisse."

Die Graphic Novel "Annas Garten" ist 2015 als meine Bachelor Arbeit an der Muthesius Kunsthochschule entstanden. Alle Zeichnungen sind ausschließlich mit einem Bleistift der Stärke 5B angefertigt und nicht digital bearbeitet worden. Auch den Text, bis auf das Vor- und Nachwort, habe ich per Hand mit einem solchen Bleistift geschrieben.

Die Arbeit wurde bei der jährlichen Hochschulausstellung der Muthesius Kunsthochschule Einblick/Ausblick 2015 präsentiert.

Back to Top